direkt zum Inhalt

Studiengebühren

Fördermöglichkeiten

Die Hochschule bietet spezielle Finanzierungsprogramme an, die mit Partnern aus der Finanzwirtschaft entwickelt wurden. Mehr dazu finden sie hier.

Öffentliche Förderung

Bitte prüfen Sie unbedingt, ob Sie Bafög erhalten können – erfahrungsgemäß ist Ihr Finanzierungsaufwand beim Bafög geringer als bei Studienkrediten.
Informationen zum Bafög

Zuständiges Amt für Ausbildungsförderung an der SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft ist das:

Studentenwerk Dortmund A.ö.R.
Vogelpothsweg 85
44227 Dortmund
Tel.: 0231/7 555-3642
E-Mail: info@stwdo.de

Steuerliche Behandlung von Studienaufwendungen

Bei berufsbegleitend Studierenden bzw. Studierenden mit eigenem Einkommen sind Studiengebühren/ -aufwendungen bis zu einer Höhe von 4.000,00€ im Kalenderjahr abzugsfähig (Erststudium). Sofern Eltern Kindergeld beziehen, wird diesen, im Falle einer auswärtigen Unterbringung des Kindes ein Freibetrag in Höhe von 924,00€ / Jahr gewährt. Die Kosten für ein Zweit- oder Aufbaustudium sind in vollem Umfang als Werbungskosten absetzbar. Bitte fragen Sie Ihren Steuerberater/ in, welche Möglichkeiten der steuerlichen Abzugsfähigkeit von Studiengebühren/ -aufwendungen bestehen.

Festo Bildungsfond

Teilnehmer des Festo Bildungsfonds sind Studierende aus den Bereichen Ingenieurwissenschaften und Technik sowie angrenzenden Studiengebieten., Studiengebiete mit naturwissenschaftlich technischer Ausrichtung, oder aber auch Medizintechnik und Wirtschaftsingenieurwesen. Auch weiterführende Qualifizierungsmaßnahmen werden unterstützt. So etwa die begleitende Finanzierung einer Doktor- oder post-doc-Arbeit genau so, wie zum Beispiel ein berufsbegleitendes oder Vollzeit-(Executive) Masterstudium. Informationen zum Festo Bildungsfond: http://www.festo.com/cms/de_de/5198.htm

Aufstiegsstipendium

Die Aufstiegsstipendien des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geben einen zusätzlichen Anreiz zur Aufnahme eines Studiums und eine attraktive Perspektive für Ihren Berufsweg. Die Stipendien richten sich insbesondere an Berufserfahrene, die die Möglichkeit des Hochschulzugangs durch Ausbildung, Fortbildung oder Berufspraxis erworben haben -d.h. nicht über Hochschul- oder Fachhochschulreife verfügen.
Frauen und Männer, die eine Berufsausbildung besonders erfolgreich absolviert haben und über eine Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren verfügen, können gefördert werden. Informationen unter: http://www.bmbf.de/de/12742.php

Deutsche Bildung

Die Deutsche Bildung fördert als Unternehmen Studierende aller Fachrichtungen an staatlich anerkannten Hochschulen: mit einer Kombination aus Studienfinanzierung  und inhaltlicher Unterstützung. Informationen unter: http://www.deutsche-bildung.de/

 

Bildungskredit

Der Bildungskredit bietet Vollzeitstudierenden in fortgeschrittenen Studienphasen die Möglichkeit, einen einfachen, zinsgünstigen und den individuellen Bedürfnissen flexibel anpassbaren Kredit unabhängig von Vermögen und Einkommen zu erhalten. Der Kredit kann gewährt werden, wenn die Vorprüfung bestanden ist oder wenn eine Vorprüfung nicht vorgesehen ist, die Leistungen des ersten Studienjahres vollständig erbracht wurden. Informationen unter: http://www.bva.bund.de/cln_170/nn_383802/DE/Aufgaben/Abt__IV/Bildungskredit/bildungskredit-node.html?__nnn=true

EKK - BildungsKredit

die ideale Finanzierung für Studenten der  SRH Hochschulen. Informationen unter: http://www.ekk.de/privatkunden/finanzieren_sie_ihre/bildungskredit/bildungskredit.html

KfW-Studienkredite

Je nach Bedarf können bei der KfW-Förderbank Beträge zwischen 100,00 € und 650,00 € beantragt werden. Das Kreditprogramm richtet sich vornehmlich an Vollzeitstudierende, wobei das eigene Einkommen und die wirtschaftlichen Verhältnisse der Eltern bei der Vergabe keine Rolle spielen. Der Antrag wird bei Kreditinstituten, die als Vertriebspartner an dem Programm teilnehmen, eingereicht.
Informationen zum Bildungskredit

Vertriebspartner der KfW-Förderbank in Hamm:

Sparkasse Hamm Hauptstelle
Weststr. 5-7
59065 Hamm
Tel.: 0 23 81-1 03-0

Volksbank Hamm eG Hauptstelle
Bismarkstr. 7/15
59065 Hamm
Tel.: 02381/ 106-0

Bildungsscheck

Bis zu 2.000 Euro für berufsbegleitende Bildung Um Fachkräfte (2013 bis 2015) zu unterstützen, wurde das Sonderprogramm „Bildungsscheck NRW“ ins Leben gerufen.

Was wird gefördert?
Weiterbildungen, die der beruflichen Qualifizierung dienen und fachliche Kompetenzen oder Schlüsselqualifikationen vermitteln. Das sind z B. (berufs-)/abschlussbezogene Angebote, Sprachkurse, EDV-Schulungen und Lern- und Arbeitstechniken.

Wie wird gefördert?
Beschäftigte und Unternehmen erhalten mit dem NRW-Bildungsscheck einen Zuschuss von 50 % zu den Weiterbildungskosten. Die andere Hälfte tragen im betrieblichen Zugang die Betriebe und im individuellen Zugang die Beschäftigten selbst. Max. bis zu 2.000 Euro pro Bildungsscheck können gefördert werden.

Wer wird gefördert?

  • Arbeitnehmer
  • Beschäftigte in Mutterschaftsurlaub oder Elternzeit oberhalb eines zu versteuernden Jahreseinkommens von 20.000 € (alleinstehend) bzw. 40.000 € (gemeinsam Veranlagte)*
  • Mithelfende Familienangehörige (ohne andere Hauptbeschäftigung)
  • Mitarbeitende Betriebsinhaber / Eigentümer in den ersten fünf Jahren nach Unternehmensgründung
  • Berufsrückkehrende, die spezielle Bedingungen erfüllen


KfW-Studienkredite

Je nach Bedarf können bei der KfW-Förderbank Beträge zwischen 100,00 € und 650,00 € beantragt werden. Das Kreditprogramm richtet sich vornehmlich an Vollzeitstudierende, wobei das eigene Einkommen und die wirtschaftlichen Verhältnisse der Eltern bei der Vergabe keine Rolle spielen. Der Antrag wird bei Kreditinstituten, die als Vertriebspartner an dem Programm teilnehmen, eingereicht.
Informationen zum Bildungskredit

Vertriebspartner der KfW-Förderbank in Hamm:

Sparkasse Hamm Hauptstelle
Weststr. 5-7
59065 Hamm
Tel.: 0 23 81-1 03-0

Volksbank Hamm eG Hauptstelle
Bismarkstr. 7/15
59065 Hamm
Tel.: 02381/ 106-0

Studienkredit Deutsche Bank

Seit 10. Oktober 2005 in "campusnahen Filialen" der Deutschen Bank. Als Erstsemester kann man höchstens 200 € monatlich erhalten. Für höhere Semester können auch Auszahlungen bis zu 800,00 Euro monatlich gewährt werden.

Absolventa .V. - Demokratische Stipendien

Die 1. Demokratischen Stipendien in einer Gesamthöhe von 25.000 Euro wurden 2009 erstmalig auf der Jobbörse ABSOLVENTA (http://www.absolventa.de) vergeben. Gefördert von ABSOLVENTA e.V. konnten sich Studenten und Absolventen aller Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Studenten im Auslandsemester für ein Stipendium bewerben. Jeder konnte sich bewerben und ein jeder konnte selbst bestimmen, wofür er wie viel Förderung benötigt. Gleichzeitig wurde demokratisch abgestimmt, wer die Stipendiat werden sollte. Ziel von ABSOLVENTA e.V. ist es, das „Demokratische Stipendium“ jährlich zu vergeben.  Mehr Infos unter: http://www.absolventa.de/stipendium)

Cusanuswerk - Bischöfliche Studienförderung

Das Cusanuswerk ist das Begabtenförderungswerk der katholischen Kirche in Deutschland und fördert deutsche und EU-europäische Studierende und Promovierende katholischer Konfession aller Fachrichtungen und an allen Hochschultypen. Die Bischöfliche Studienförderung bietet finanzielle Unterstützung in Form von monatlichen Stipendien. Mail: info@cusanuswerk.de
Internet: www.cusanuswerk.de

Evangelisches Studienwerk e.V. Villigst

Das Evangelische Studienwerk e.V. Villigst ist das Begabtenförderungswerk der Evangelischen Kirche Deutschlands. Gefördert werden Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen von Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland. Alle wichtigen Informationen rund um das Evangelische Studienwerk und die Bewerbung gibt es unter http://www.evstudienwerk.de

Friedrich-Ebert-Stiftung

Die Friedrich-Ebert-Stiftung ist die älteste politische Stiftung in Deutschland und den Grundwerten der sozialen Demokratie verpflichtet: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. In der Begabtenförderung der FES werden jährlich rund 2400 Studierende und Promovierende, Deutsche sowie Ausländer/innen, gefördert. Ziel ist, jungen, überdurchschnittlich begabten und gesellschaftspolitisch engagierten Menschen durch ein Stipendium den Zugang zu Studium und Forschung zu ermöglichen. Da die Förderung von Chancengleichheit im Bildungssystem ein wichtiges Ziel der Friedrich-Ebert-Stiftung ist, richtet sich das Stipendienprogramm besonders auch an junge Menschen aus bildungsfernen Haushalten und mit Migrationshintergrund.

Informationen sowie die notwendigen Antragsformulare unter
www.fes.de/studienfoerderung
Infobroschüre zum Download:
http://www.fes.de/fes_stuf/inhalt/documents/Faltblatt_Studienfoerderung_000.pdf

Heinrich Böll Stiftung

Studien- und Promotionsförderung der Heinrich-Böll-Stiftung
Die Heinrich-Böll-Stiftung ist die grüne politische Stiftung. Wir fördern Studierende und Promovierende, die den Zielen des grünen Projekts positiv gegenüber stehen, die die Grundwerte der Heinrich-Böll-Stiftung teilen, die hervorragende Schul- bzw. Studienleistungen mitbringen und die sich gesellschaftspolitisch engagieren.
Informationen über Bewerbungsvoraussetzungen, -formalitäten und –fristen immer unter www.boell.de/Studienwerk. der Heinrich Böll Stiftung

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung fördert nach den Richtlinien, die für alle Begabtenförderungswerke gleichermaßen gelten:

  • Deutsche Studierende
  • Deutsche Graduierte
  • Ausländer

Gefragt sind Leistungsbereitschaft, politisches oder soziales Engagement. Die KAS fördert unabhängig von Herkunft, Familie, Religion und Geschlecht.
Das zweistufige Auswahlverfahren dauert ca. drei bis vier Monate. Eine interne Vorauswahl entscheidet über die Einladung zu einer Auswahltagung mit Klausuren, Gruppendiskussionen und Einzelgespräch. Ein unabhängiger Mail: angelika.beuth@kas.de; http://www.kas.de

MTU Studien-Stiftung

Das Ziel der MTU Studien-Stiftung ist es, besonders begabte und engagierte junge Frauen in naturwissenschaftlich-technischen Studiengängen zu fördern. Wir möchten leistungsorientierte Studentinnen bei ihrer persönlichen Entwicklung aktiv begleiten und unterstützen, um sie auf das spätere Berufsleben vorzubereiten.
http://www.mtu-studien-stiftung.org/

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit ist die Stiftung für liberale Politik. Sie will dazu beitragen, dem Prinzip Freiheit in Menschenwürde in allen Bereichen der Gesellschaft Geltung zu verschaffen.

Wir fördern deutsche wie ausländische Studierende und Promovierende, die leistungsstark sind und sich aus liberaler Grundhaltung gesellschaftspolitisch engagieren. Weitere Informationen zu den Stipendienprogrammen finden Sie unter http://www.stipendium.freiheit.org

Studienstiftung des deutschen Volkes

Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist das größte und zugleich das älteste deutsche Begabtenförderungswerk. Sie ist politisch, konfessionell und weltanschaulich unabhängig.

Die Studienstiftung fördert besonders begabte Studierende und Doktoranden. Durch ihr Förderprogramm vermittelt sie wissenschaftliche Vertiefung, fachübergreifenden Dialog, Weltoffenheit und internationale Erfahrungen.

Rosa Luxemburg Stiftung

Gemäß des Ziels der Rosa Luxemburg Stiftung fördert das Studienwerk Studierende und Promovierende, die sich durch hohe fachliche Leistungen sowie durch ein aktuelles ausgeprägtes gesellschaftliches und soziales Engagement im Sinne der Rosa Luxemburg Stiftung auszeichnen. Wir fördern Studierende und Doktoranden aus allen Fächern und sind an Bewerbungen von Fachhochschulen besonders interessiert.

Reemtsma Begabtenförderungswerk

Das Reemtma Begabtenförderungswerk vergibt Stipendien an begabte Schüler und Studenten, deren Familien ihr Studium nicht oder nur sehr begrenzt unterstützen können.

Für eine Förderung durch das Reemtsma Begabtenförderungswerk können sich Schüler der Oberstufe (12. und 13. Klasse, auch Juniorstudenten) und Studierende an einer deutschen Fachhochschule oder Universität (ab dem 1. Fachsemester, alle Fachrichtungen) bewerben. Eine Bewerbung ist nur vor dem 30. Lebensjahr möglich.

CHE-Studienkredit Test 2011

Einen Vergleich von Studienkrediten finden Sie unter CHE-Studienkredit.
http://www.che.de/downloads/CHE_AP145_Studienkredit_Test_2011.pdf

Infomaterial

Jetzt kostenlos Infomaterial anfordern

mehr

Jetzt bewerben