Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Infos auf unserer Datenschutzseite.

Services International Office ERASMUS-Programm

Die SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm setzt sich für eine EU weite Bildungszusammenarbeit ein und fördert den Austausch von Studierenden in Europa. Auf Grund ihrer Bildungserklärung hat die Hochschule die ERASMUS-Charta für die gesamte Laufzeit bis zum Jahr 2020 erhalten. Sie ist damit Teil des neuen Programms 'Erasmus+' der EU für allgemeine Bildung, Jugend und Sport. Bis 2020 werden europaweit Menschen aus Hochschulen, Schulen, Berufsbildungen, Erwachsenenbildungen, Jugendarbeit und Sport mit Erasmus+ Auslandserfahrung sammelt. Ab sofort ist dies auch für Studierende der SRH Hochschule Hamm möglich.

Ihre Möglichkeiten mit ERASMUS+

Was ist das ERASMUS+ Programm?

Mit dem EU-Programm Erasmus+ sollen im Hochschulbereich Studierende, Hochschulen, Hochschulpersonal und Partner aus dem nicht akademischen Bereich gefördert werden. Zudem wird die Zusammenarbeit mit Schulen, Betrieben, Einrichtungen der Erwachsenenbildung und Jugendverbänden unterstützt. Ziel des ERASMUS+ Programmes ist es die Hochschulen in Europa zu modernisieren, qualitativ zu verbessern und die Internationalität zu fördern. Den Studierenden wird die Möglichkeit geboten sich persönlich weiter zu entwicklen und ihre Beschäftigungsfähigkeit sowie ihre internationalen Kompetenzen zu stärken.

Was bietet das ERASMUS+ Programm den SRH-Studierenden?

  • Das ERASMUS+ Programm bietet den SRH Studierenden (Bachelor, Master) die Option sich innerhalb der EU frei für ein Auslandssemester zu bewerben. In der Regel handelt es sich hierbei um ein Studienaufenthalt von mind. 3 bis 12 Monaten an einer ERASMUS-Partnerhochschule. Die Studierende können dabei mehrfach, in jedem Studienzyklus (Bachelor oder Master) bis zu 12 Monate im europäischen Erasmus-Raum gefördert werden. Auch eine Mehrfachförderung bis 24 Monate ist möglich.
  • Die Monatsrate ist je nach Ländergruppe unterschiedlich, hier die Klassifikation:
    Gruppe 1: AT, CH, DK, FI, FR, IE, IT, LI, NO, SE, UK
    Gruppe 2: BE, CY, CZ, DE, ES, GR, HR, IS, LU, NL, PT, SI, TR
    Gruppe 3: BG, EE, HU, LT, LV, MT, PL, RO, SK, FYROM
  • Sie erhalten jeden Monat (30 Tage) für Ihren Studienaufenthalt folgenden Zuschuss:
    Gruppe 1 = 250 - 500 €
    Gruppe 2 = 200 - 450 €
    Gruppe 3 = 150 - 400 €
  • Auch die Förderung von Praktika ist bereits ab 2 Monaten im Studium möglich und kann während und nach Abschluss des Studiums gefördert werden.

Wichtige Informationen zum ERASMUS+ Programm für SRH-Studierende:

  • SRH-Studierende können für ihren ERASMUS-Aufenthalt das Auslands-BaföG in Anspruch nehmen. Dies ist auch möglich, wenn bisher kein Inlands-BAföG bewilligt wurde. Die Berechnung der Fördermittel basiert auf einer anderen Grundlage, sodass eine Antragstellung empfohlen wird.
  • Studierende, die ihr gesamtes Masterstudium im europäischen Ausland absolvieren wollen, können seit 2015 ein zinsgünstiges Bankdarlehen beantragen.                                           Folgende Länder bieten diesen Service bislang an: Spanien, Frankreich, Großbritannien.
  • Zur Verbesserung der Fremdsprachenkompetenz werden den Studierenden für die fünf großen Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch) Online-Sprachkurse unter (www.erasmusplusols.eu) angeboten.
  • Von den Partnerschulen werden für den vereinbarten Studiengang keine Studiengebühren (z.B. für Studium, Einschreibung, Prüfungen, Zugang zu Labors und Bibliotheken, usw.) erhoben.
  • Beurlaubung: während des Auslandsstudiums gelten SRH-Studierende als beurlaubt, sodass die Einhaltung der Regelstudienzeit nicht gefährdet ist.
  • Die erbrachten Studienleistungen im Ausland können nach Absprach mit den ERASMUS-Beauftragten/ Fachkoordinatoren/ Studienberatern anerkannt werden.
  • Grundsätztlich erhalten alle Studierenden eine besondere Betreuung durch die Gastinstitution bezüglich Unterkunft, kultureller Angebote, etc.

Basisfakten

Wichtige Informationen zum ERASMUS+ Programm für SRH-Studierende:

  • SRH-Studierende können für ihren ERASMUS-Aufenthalt das Auslands-BaföG in Anspruch nehmen. Dies ist auch möglich, wenn bisher kein Inlands-BAföG bewilligt wurde. Die Berechnung der Fördermittel basiert auf einer anderen Grundlage, sodass eine Antragstellung empfohlen wird.
  • Studierende, die ihr gesamtes Masterstudium im europäischen Ausland absolvieren wollen, können seit 2015 ein zinsgünstiges Bankdarlehen beantragen. Folgende Länder bieten diesen Service bislang an: Spanien, Frankreich, Großbritannien.
  • zur Verbesserung der Fremdsprachenkompetenz werden den Studierenden für die fünf großen Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch) Online-Sprachkurse unter (www.erasmusplusols.eu) angeboten.
  • von den Partnerschulen werden für den vereinbarten Studiengang keine Studiengebühren für beispielsweise Studium, Einschreibung, Prüfungen, Zugang zu Labors und Bibliotheken, usw. erhobe.
  • während des Auslandsstudiums gilt der SRH-Studierende als beurlaubt, sodass die Einhaltung der Regelstudienzeit nicht gefährdet ist.
  • Die erbrachten Studienleistungen im Ausland können nach Absprach mit den ERASMUS-Beauftragten/Fachkoordinatoren/Studienberatern anerkannt werden.
  • Grundsätztlich erhalten alle Studierenden eine besondere Betreuung durch die Gastinstitution bezüglich Unterkunft, kultureller Angebote, etc.

Teilnahmebedingungen und Bewerbung zum ERASMUS+ Programm

Teilnahmebedingungen:

  • Immatrikulation an der SRH Hochschule Hamm
  • Mindestens ein abgeschlossenes Studienjahr vor Antritt des Auslandsaufenthaltes
  • Sprachniveau B2 der Unterrichtssprache
  • Grundkenntnisse der Landessprache
  • Partnerschaft zwischen Hochschule im Ausland und SRH Hochschule Hamm muss gegeben sein!

Bewerbung:

  •  Motivationsschreiben:

    • Länge: möglichst eine DIN A4 Seite auf Deutsch
    • Inhalt: Wunschaufenthaltsort, Aufenthaltszeitpunkt, Dauer des Aufenthalts, persönliche Zielsetzung, studentische Beweggründe/ Motivation
  •  Tabellarischer Lebenslauf

    • persönliche Daten
    • Ausbildung
    • praktische Erfahrungen
    • Auslandserfahrungen
    • Interessen
  • Zeugnisse und Notenübersicht

    • Für Bachelorstudierende: aktueller Notenauszug
    • Für Masterstudierende: Bachelorzeugnis + aktuelle Notenübersicht

Auswahlverfahren und Bewerbungsfrist

Auswahlverfahren und Bewerbungsfrist:

Die Bewerbung kann per E-Mail oder persönlich bei unserem ERASMUS-Beauftragten, Prof. Dr. Haridass Pälmke, E-mail: Haridass.Paelmke@srh.de eingereicht werden. Der ERASMUS-Beauftragte entscheidet gemeinsam mit der SRH Hochschulleitung über die Platzverteilung. Auskünfte über die Anerkennung der im Ausland erzielten Studienleistungen und Informationen über spezielle fachliche und sprachliche Voraussetzungen erhalten Bewerber ebenfalls bei Herrn Prof. Dr. Pälmke. 

Bewerbungsschluss ist jeweils der 15. Februar für das gesamte darauffolgende akademische Hochschuljahr.

Diese Frist gilt nicht für ERASMUS-Praktika!
Für Erasmus-Praktika ist eine fortlaufende Bewerbung möglich.

Spätbewerbungen auf Restplätze sind nach Rücksprache mit dem Erasmus-Koordinator bis November möglich.

Wichtiger Hinweis für Studierende, die bereits über Erasmus gefördert wurden: Sie können in jeder Studienphase (BA, MA, PhD) mehrfach und insgesamt bis zu 12 Monaten gefördert werden.

Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an.

Haridass Pälmke

Prof. Dr. Haridass Pälmke

Professor des Fachbereichs 'Technik und Wirtschaft'

Professor for Intercultural Competences
haridass.paelmke[at]srh.de
Platz der Deutschen Einheit 1
59065 Hamm
Telefon +49 2381 9291-147 E-Mail schreiben