Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Studium Bachelor Soziale Arbeit - Dual
Soziale Arbeit (B.A.) – Duales Studium

Duales Studium Start: Nur WS

Soziale Arbeit (B.A.)
Duales Studium

Soziale Arbeit (B.A.) Duales Studium

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Loren Senci (B.A.)

Das duale Studium mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe zielt auf Studierende ab, die während des Studiums in festen Praxisphasen praktische Erfahrung bei einer Einrichtung im Bereich der Sozialen Arbeit sammeln möchten.

Weitere Bachelorstudienmodelle: Präsenzstudium oder berufsbegleitendes Studium

Berufsrechtliche Anerkennung inklusive

Die berufsrechtliche Anerkennung als Sozialarbeiter/in ist die Voraussetzung für bestimmte Funktionen in den Tätigkeitsfeldern der Sozialen Arbeit. Dieses ist im Rahmen des Studiums an der SRH automatisch mitabgedeckt. Grund dafür ist das Studienkonzept des Instituts für Sozialwissenschaften.

Unsere Studienberatung erreichen Sie wochentags durchgängig in den Geschäftszeiten unter 02381/9291-121.

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Loren Senci (B.A.)

  • Übersicht
Alle Fakten auf einen Blick
Übersicht
Abschluss Bachelor of Arts
Credit Points

180 CP

Regelstudiendauer

6 Semester (3 Jahre)

Studienbeginn

Wintersemester

Studienmodell Dual
Zugangsvoraussetzungen

Einer der folgenden Punkte ist für die Zulassung erforderlich:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • fachgebundene Hochschulreife (fachgebundenes Abitur)
  • Fachhochschulreife
  • Meisterprüfung

Auch für beruflich Qualifizierte ist ein Studium möglich.

  • Für fachtreue Bewerber/innen mit Berufsausbildung und anschließender mindestens dreijähriger beruflicher Tätigkeit
  • Für fachfremde Bewerber/innen mit Berufsausbildung und anschließender mindestens dreijähriger beruflicher Tätigkeit und Zulassungsgespräch an unserer Hochschule

Mehr Infos dazu finden Sie unter "Studieren ohne Abitur"

Ausländische Bewerber müssen eine deutsche Hochschulzugangsberechtigung durch Zeugnisse der bisherigen Ausbildung und ausreichend Deutschkenntnisse (B2-Niveau) vorweisen. Mehr dazu hier.

Wichtig bevor Sie sich bewerben:

Eine Online-Bewerbung für das Duale Studium an der Hochschule ist zwar möglich, eine Immatrikulation kann jedoch erst erfolgen, wenn Sie einen Vertrag mit einem Praxispartner vorweisen können. Im Idealfall sollten Bewerber sich daher im ersten Schritt bei einem potenziellen Praxispartner bewerben. Dabei kommen z. B. kommunale Einrichtungen und freie Träger in Betracht. Der Praxispartner sollte Schnittmengen zur Kinder- und Jugendhilfe vorweisen.

Wir verfügen über ein Netzwerk von Praxispartnern, die mit uns zusammenarbeiten. Eine Liste dieser Partner finden Sie hier. Gerne können Sie sich auch bei anderen kommunalen Einrichtungen sowie bei freien Trägern entsprechend Ihrer persönlichen beruflichen Entwicklungswünsche bewerben.

Sprachen Deutsch
Studiengebühren

650 Euro pro Monat zzgl. einer einmaligen Immatrikulationsgebühr von 350 Euro. 

Die Hochschule bietet Finanzierungsberatungen an.
Hier finden Sie unsere Gebührenordnung

Akkreditierung

Dieser Studiengang wurde von der Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA) - Stiftung bürgerlichen Rechts akkreditiert.

Auslandssemester

Nicht vorgeschrieben jedoch in Absprache mit dem International Office möglich.

Bewerbung

Wir sind nicht an konkrete Einschreibefristen gebunden. Die maximale Anzahl an Erstsemestern liegt bei 30 Studierenden. 

Nur für ausländische Studierende: Es ist ein Nachweis des B2-Sprachlevels der deutschen Sprache erforderlich.

Wichtiger Hinweis zum Bewerbungsprozess
Eine Online-Bewerbung ist zwar möglich, eine Immatrikulation kann jedoch erst unter bestimmten Voraussetzungen erfolgen. Bitte schauen Sie in unsere Übersicht zum Bewerbungsprozess.

Inhalte, Ziele und Ablauf des Studiums

Soziale Arbeit - Motor und Motivator der Gesellschaft

Im Studium „Soziale Arbeit“ werden Fähigkeiten vermittelt, die zu einer fachlich fundierten Beratungskompetenz führen. Gegenstand ist dabei die Entwicklung, Förderung und Vertiefung persönlicher Kompetenzen auf Basis sozialwissenschaftlicher, rechtlicher und methodischer Prinzipien und einer praxisorientierte Struktur des Studiums.

Die offizielle Anerkennung von "Soziale Arbeit" als Fachwissenschaft wurde erst 2001 durch die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und die Kultusministerkonferenz (KMK) ermöglicht. In vielen anderen Ländern gilt sie schon lange als eigenständige wissenschaftliche Disziplin, in der zahlreiche Forschungsprojekte durchgeführt werden. Soziale Arbeit versucht wissenschaftlich fundiert soziale Probleme zu lösen und diese vorzubeugen. Soziale Arbeit beschäftigt sich demnach damit, Menschen in Problemsituationen zu befähigen, ihre Möglichkeiten zu entwickeln sowie das Zusammenleben mit anderen Mitmenschen befriedigend zu gestalten.

Durch abwechselnde Vorlesungsphasen in der Hochschule und Praxisphasen beim Praxispartner ist das Studium abwechslungsreich und theoretisches Wissen wird zeitnah in der praktischen Anwendung umgesetzt. Kleine Studiengruppen und modernste Lerninfrastruktur an der SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft bieten eine intensive Betreuung – auch während der Praxisphasen. In der Regel übernehmen die Praxispartner die Studiengebühren der Studierenden und zahlen ein zusätzliches Praktikumsgehalt. Dies ist jedoch Verhandlungssache zwischen den Studierenden und den Partnern.

Klicken sie hier für eine Grafik, die die Struktur der Studienformen 'Präsenz' und 'Dual' gegenüberstellt.

Dual-Studierende haben die Möglichkeit bereits vor und während des Studiums intensiven Kontakt mit einem Praxispartner aufzubauen oder sich im bereits bestehenden Arbeitsverhältnis weiter zu qualifizieren. Die Praxispartner können von akademisch hoch qualifiziertem Personal profitieren, das die internen Prozesse kennt. Die Studierenden können bei entsprechender vertraglicher Regelung von einer finanziellen Entlastung durch die Praxispartner und von deutlich höheren Karrierechancen in der kooperierenden Institution profitieren. Die Bachelorthesis im 6. Semester wird ebenfalls beim Praxispartner verfasst.

Das CORE-Prinzip

Der Studiengang "Soziale Arbeit" ist der erste Studiengang, der dem Heidelberger CORE-Prinzip folgt. Das CORE-Prinzip rückt aktives und eigenverantwortliches Lernen in den Mittelpunkt und verbindet Kompetenz, Wissen und Freude am Lernen. Die wichtigsten Eckpunkte des CORE-Prinzips: Fünf-Wochen-Blöcke, in denen die Studierenden sich intensiv mit einer praxisnahen Fragestellung auseinandersetzen Lern-, Lehr- und Prüfungsmethoden/-formen wie Projektarbeit, Fallstudien, Lerntagebuch etc. orientieren sich konsequent an dem Lernziel Eigenverantwortlichkeit der Studierenden – Nur so - sind wir überzeugt - kann man über sich hinauswachsen, Wissen und Kompetenzen erwerben und Verantwortung für sich selbst und für andere übernehmen Die Dozenten betreuen als Mentoren und Coaches die Studierenden intensiv und zwar sowohl fachlich und organisatorisch als auch persönlich Employability – Unsere Absolventen sollen in der Lage sein, sich nach dem Studium in der Praxis zu beweisen Innovation und Forschung – Das heißt für uns: Immer auf dem neuesten Stand zu sein.

 

Lehrveranstaltungen
(Schwerpunkt: Kinder- und Jugendhilfe)

1. Semester
Credit
Points
Berufsbild, Rolle, Funktion und Professionalisierung Sozialer Arbeit (T)20
Organisationsformen Sozialer Arbeit und entsprechende Rollen kennenlernen (P)10
2. Semester
Credit
Points
Arbeitsfelder und ihre rechtlichen und ökonomischen Grundlagen (T)20
Konkrete Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit beim Praxispartner erkunden (P)10
3. Semester
Credit
Points
Arbeitsfelder und -formen der Jugendhilfe und ihre Methoden (T)20
Arbeitsfelder und -formen der Jugendhilfe exemplarisch kennenlernen (P)10
4. Semester
Credit
Points
Vertiefung der Methoden der Sozialen Arbeit in der Jugendhilfe (T)20
Methoden Sozialer Arbeit und speziell der Jugendhilfe praktisch einüben (P)10
5. Semester
Credit
Points
Systemische Beratung und systemisches Case Management (T)20
Systemisches Case Management oder systemische Beratung mitgestalten (P)10
6. Semester
Credit
Points
Sozialmarketing und -controlling, Qualitätsmanagement (T)15
Bachelorthesis (inklusive Kolloquium und wissenschaftliches Begleitseminar)15

Pro Semester benötigte Credit Points
Benötigte Credit Points insgesamt

30
180
Karriere, Perspektiven

Perspektiven in der Sozialen Arbeit

Ergebnisorientierte Soziale Arbeit ist ein Wachstumsfeld, welches durch den erwarteten Fachkräftemangel beste Aussichten für Berufseinsteiger bietet.

Der bereits bestehende Fachkräftemangel bei den Kommunen und Freien Trägern wird sich in den kommenden Jahren weiter verstärken. Akademisch ausgebildete Fachkräfte mit praktischer Erfahrung und der methodischen Kompetenz zur Problemlösung werden in diesem Themenbereich stetig gesucht, um sich den wachsenden Herausforderungen zu stellen. Der strukturierte Übergang in das Berufsleben bedeutet zusätzliche Planungssicherheit für alle.

Der/Die Sozialarbeiter/in von morgen:

  • integriert verschiedene Perspektiven
  • ist lösungsorientiert und methodisch kompetent
  • interagiert und kommuniziert mit unterschiedlichen Akteuren
  • erstellt und bewertet Konzepte zur wirkungsorientierten Steuerung sozialer Arbeit
  • kennt wirtschaftliche und organisationale Anforderungen

Soziale Probleme in unserer Gesellschaft werden immer komplexer und die Aufgaben der Sozialen Arbeit umfassender und vielfältiger. Sozialarbeiter/innen sind deshalb in vielfältigen Berufsfeldern, und konkret in der Kinder- und Jugendhilfe in breitgefächerten Arbeitsbereichen tätig wie z. B.:

  • Familien- und Erziehungshilfen
  • Jugendberufshilfen
  • Allgemeiner Sozialer Dienst
  • Kinder- und Jugendwohngruppen
  • Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
Bewerbung

Einfach und schnell - unsere Online-Bewerbung

Eine Online-Bewerbung für Soziale Arbeit Duales Studium an der SRH Hochschule ist zwar möglich, eine Immatrikulation kann jedoch erst erfolgen, wenn der Bewerber den Nachweis einer vertraglichen Vereinbarung mit einer die curricular verankerten Praxisphasen betreuenden Institution / eines die Praxisphasen betreuenden Trägers zusammen mit diesem Vertrag eingereicht hat.

Im Idealfall sollten Bewerber sich daher im ersten Schritt bei einem potenziellen Praxispartner bewerben. Dies sind beispielsweise kommunale Einrichtungen und Freie Träger. Ebenfalls kommen kirchliche Organisationen als potenzielle Praxispartner in Betracht. Der Praxispartner sollte Schnittmengen zur Kinder- und Jugendhilfe vorweisen. Optionen finden Sie hier.

Hier finden Sie unsere PDF-Präsentation zu Finanzierungsmöglichkeiten.

Gehen Sie am besten wie folgt vor:

  1. Laden Sie sich am Ende dieser Seite alle Infos zum Studiengang runter
  2. Kontaktieren Sie den potenziellen Praxispartner beispielsweise telefonisch, um die Rahmenbedingungen und die prinzipielle Möglichkeit, ein duales Studium, abzuklären. Hierzu können Sie die zum Download zur Verfügung gestellten Infos nutzen
  3. Wenn Sie einen Praxispartner gefunden haben und einen Praxisvertrag ausgehandelt und abgeschlossen haben (regeln Sie dabei am besten direkt die das Thema der Bezahlung), gehen Sie auf unsere Online-Bewerbung und laden dort ihren Praxisvertrag mit hoch. Senden Sie die Bewerbung ab (alle *-Felder ausfüllen). Im Zweifel können Sie uns ihre Unterlagen auch per Mail einreichen.
  4. Sie erhalten von uns die Vertragsunterlagen, die Sie uns dann unterzeichnet zurücksenden.
  5. Die Kooperation zwischen Praxispartner und der SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft wird in einem Kooperationsvertrag festgeschrieben. Dieser regelt zum einen zeitliche Aspekte, also wann die Studierenden beim Praxispartner Praxisphasen absolvieren und wann sie an der Hochschule studieren. Zum anderen werden auch inhaltliche Aspekte vereinbart, sodass die Studien- und Praktikumsinhalte eng aufeinander abgestimmt sind.

Die Bewerbung erfolgt ganz komfortabel online unter https://campus.fh-hamm.de. Einmal angemeldet können Sie ganz bequem Ihre Daten eingeben und Zeugnisse und andere Formulare hochladen.

Wir sind nicht an konkrete Einschreibefristen gebunden. Um jedoch eine reibungslose Abwicklung Ihrer Bewerbung zu garantieren und Ihnen entsprechende Vorbereitungszeit auf den Studienbeginn zu ermöglichen, bitten wir Sie um eine frühzeitige Bewerbung, nicht zuletzt, weil die Plätze begrenzt sind.

Wichtig:
Sie können sich auch dann bewerben, wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung (Abiturzeugnis o.ä.) noch nicht vorliegen haben. Reichen sie uns ihre Unterlagen ganz einfach bis zum Studienstart nach.

Wir benötigen von Ihnen:

  • Beglaubigtes Abschlusszeugnis (Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung)
  • unterschriebener Lebenslauf
  • Foto
  • Krankenkassenbescheinigung
  • Einzugsermächtigung (erhalten sie von uns mit den Unterlagen)
  • Nachweis eines Praxispartners
  • Exmatrikulationsbescheinigung (für Masterprogramme)
  • Beglaubigtes Bachelorabschlusszeugnis (für Masterprogramme)
Freie Stellen

Hier finden Sie aktuell freie Praxispartnerstellen:

 

 

 

Praxispartnerverbund

Berufsrechtliche Anerkennung inklusive

Die berufsrechtliche Anerkennung als Sozialarbeiter/-in ist die Voraussetzung für bestimmte Funktionen in den Tätigkeitsfeldern der Sozialen Arbeit. Dieses ist im Rahmen des Studiums an der SRH automatisch mitabgedeckt. Grund dafür ist das Studienkonzept des Instituts für Sozialwissenschaften. Wir haben das Studium Soziale Arbeit in der Studienform des Dualen Studiums mit einer Reihe von Praxispartnern gestartet. Gerne können Sie dort anfragen, ob auch für das kommenden Semester noch Duale Studienplätze zu vergeben sind.

Über dieses Praxisverbund hinaus, können Sie sich natürlich auch bei allen anderen Trägern oder Institutionen, die im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe tätig sind (z. B. alle Jugendämter deutschlandweit) bewerben.

Fragen zum Studiengang? Sprechen Sie uns an.

Persönliche Beratung

Loren Senci (B.A.)

Hochschulteam

Assistentin Marketing & Kommunikation
Studienberatung Bewerber & Interessenten

studienberatung.HSHA@srh.de
loren.senci@srh.de
Platz der Deutschen Einheit 1
59065 Hamm
Telefon +49 2381 9291-154
Telefax +49 2381 9291-199
E-Mail schreiben

Unser Dekan

Prof. Dr. Johannes Emmerich

Fachbereichsleiter Sozialwissenschaft

Lehrgebiet Grundlagen, Forschungsmethoden, Sozialpolitik

johannes.emmerich@srh.de
Platz der Deutschen Einheit 1
59065 Hamm
Telefon +49 2381 9291-504
Telefax +49 2381 9291-199
E-Mail schreiben

... oder direkt anfordern.

Benötigen Sie mehr Material über diesen Studiengang?

Informationsmaterial anfordern

Interessante Inhalte

Durchführung eines Versuchs

Schnupperstudium

Zwei Studieninteressierte beim Bewerbungsgespräch

Beratung von Bewerbern & Studieninteressierten

Stimmen zum Studium

Ich studiere sehr gerne an der SRH in Hamm und habe die Entscheidung dafür nie bereut. Ich studiere bei kompetenten Dozenten und durch die Praxisphasen nehme ich schon jetzt viel praktische Erfahrung mit. Das macht viel Spaß und ist effektiv.

Paul Leon Ihmels

Student Duales Studium Soziale Arbeit (B.A.)

Soziale Arbeit ist ein vielfältiger Beruf und entsprechend vielfältig ist auch unser Studium. Unser innovatives und praxisnahes Studienkonzept sowie abwechslungsreiche Lehrmethoden ebnen Ihnen den Weg zum erfolgreichen Bachelorabschluss und bereitet Sie optimal auf Ihren Berufseinstieg vor.

Prof. Dr. Johannes Emmerich

Professor des Fachbereichs Sozialwissenschaft