Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet SRH Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Studium Bachelor WI.-Ing. Energiewirtschaft - Präsenz
WI.-Ing. Energiewirtschaft

Präsenzstudium

Wirtschaftsingenieurwesen Energiewirtschaft (B.Sc.)
Präsenzstudium

Wirtschaftsingenieurwesen Energiewirtschaft (B.Sc.) Präsenzstudium

Alle Fakten auf einen Blick

Abschluss Bachelor of Science
Credit Points

180 CP

Regelstudiendauer

6 Semester (3 Jahre)

Studienbeginn

Sommer- und Wintersemester

Studienmodell Vollzeit
Zugangsvoraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachhochschulreife (Fachabitur) oder
  • Fachgebundene Hochschulreife oder
  • Meisterprüfung

Fachwirt oder Fachkaufmann

  • Abschluss einer zweijährigen Fachschulausbildung oder
  • eine durch eine Rechtsvorschrift oder von der zuständigen Stelle als gleichwertig anerkannte Zugangsberechtigung

Auch für beruflich Qualifizierte ist ein Studium möglich.

  • Für fachtreue Bewerber/innen mit Berufsausbildung und anschließender mindestens dreijähriger beruflicher Tätigkeit
  • Für fachfremde Bewerber/innen mit Berufsausbildung und anschließender mindestens dreijähriger beruflicher Tätigkeit und Zulassungsgespräch an unserer Hochschule 
Sprachen Deutsch
Studiengebühren

630 Euro pro Monat zzgl. einer einmaligen Immatrikulationsgebühr von 350 Euro. 

Die Hochschule bietet Finanzierungsberatungen an.
Hier finden Sie unsere Gebührenordnung

Akkreditierung

AQAS

Auslandssemester

Nicht vorgeschrieben jedoch in Absprache mit dem International Office möglich.

Bewerbung

Wir sind nicht an konkrete Einschreibefristen gebunden. Um jedoch eine reibungslose Abwicklung Ihrer Bewerbung zu garantieren und Ihnen entsprechende Vorbereitungszeit auf den Studienbeginn zu ermöglichen, bitten wir Sie um eine frühzeitige Bewerbung. Das erspart Ihnen viel Zeit.

Nur für ausländische Studierende: Es ist ein Nachweis des B2-Sprachlevels der deutschen Sprache erforderlich.

Energ(et)isch in eine gute Zukunft

In der Fachrichtung Energiewirtschaft werden Wirtschafts- und Ingenieurwissen sowie Managementkompetenz für die Energieerzeugung, die Gewinnung und den Transport von Energieträgern, die Energielogistik sowie der Energieverwendung vermittelt.

Energiewirtschaftler verfügen über ein umfassendes Wissen in den technischen Bereichen, den natur- und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen, in der nachhaltigen Energiegewinnung und -umwandlung sowie in der Energieanwendung. Hinzu kommen genaue Kenntnisse der nationalen und internationalen Energiemärkte. Sie lernen Energiesysteme unter ökologischen und ökonomischen Aspekten zu evaluieren und erstellen Energie- und Finanzierungskonzepte für die rationelle Energieverwendung in Privathaushalten und beim Betrieb von Industrieanlagen. Als Energiewirtschaftler sind sie Generalist mit Kenntnissen über konventionelle und alternative Energien, die eingesetzten Technologien und die wirtschaftliche Gewinnung und Nutzung.

Schwerpunkte sind die Kernthemen Energieeffizienz und rationelle Energieverwendung. Beispielsweise wird die Fähigkeit zur Erstellung von ökonomisch und ökologisch begründeten Energiekonzepten wie die Befähigung zur Beurteilung und zur optimalen Nutzung von staatlichen Fördersystemen für die rationelle Energieverwendung und die Verwendung erneuerbarer Energieträger vermittelt.

Weiter hatte die Öffnung der Strom- und Gasmärkte tiefgreifende Veränderungen für die Energieunternehmen und ihre Strategien zur Folge. Aus diesen vielschichtigen Modifikationen ergeben sich neue Berufsfelder und Chancen.

Die optimale Kombination aus technischen und betriebswirtschaftlichen Energiespezialisten ist gefragt um die neuen Bedürfnisse der Unternehmen stillen zu können.

Das Präsenzstudium findet auf dem Campus der SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft statt. Das Studium umfasst 6 Semester; dies entspricht einer Studiendauer von drei Jahren.

Mit Ausnahme des letzten Semesters umfasst ein Semester 14 Vorlesungswochen mit anschließender Klausurphase. Es finden ca. 26 Unterrichtstunden in der Woche statt. Unsere Hochschule strebt - für ein zielgerichtetes Studium - an, möglichst keine Leerstunden im Vorlesungsplan unterzubringen.

Das 6. Semester ist ein Praxissemester, welches die Studierenden in einem Unternehmen im In- oder Ausland verbringen und ihre Abschlussarbeit (Bachelor-Thesis) schreiben. In der Praxisphase des Abschlusssemesters entstehen intensive Kontakte zu interessanten Unternehmen und späteren Arbeitgebern – ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem erfolgreichen Berufseinstieg. Unterstützung bei der Auswahl eines geeigneten Praxisplatzes bietet auf Wunsch das Career-Service-Center der Hochschule.

Das Studium schließt mit dem akademischen Titel Bachelor of Science ab.

Perspektiven in der Energiewirtschaft

Der Bedarf an qualifizierten Fach- und Führungskräften für das Energiemanagement in Unternehmen und in der kommunalen Verwaltung steigt erheblich. Zahlreiche Positionen können derzeit nicht oder nur durch Rückgriff auf branchenfremde Bewerber besetzt werden. 

Das Anforderungsprofil entwickelt sich stark in Richtung Management heterogener Energiesysteme sowie Projektmanagement innovativer Energiekonzepte. Wir bilden unsere Studierenden daher umfassend und gezielt auf die aktuellen und zukünftigen Anforderungen eines effizienten Energiemanagements in Unternehmen aus. Unsere Absolventen verfügen nach dem Abschluss ihres Studiums über die Qualifikationen, die im zukünftigen Berufsleben wichtig sind. Mit Kenntnissen und praktischen Erfahrungen in Energieerzeugung, -logistik und -handel, ihrem Wissen über Energieeffizienz, Energierecht und -politik sowie umfangreichen Erfahrungen in Team- und Projektarbeit eröffnen sich unseren Absolventen vielfältige Möglichkeiten im Energiesektor.

Die beruflichen Perspektiven nach erfolgreichem Abschluss des Studiums gestalten sich vielfältig. Interessante Karrieremöglichkeiten bieten sich für Absolventinnen und Absolventen des Studienganges zum Beispiel:

  • in mittelständischen Unternehmen
  • in der verarbeitenden Industrie
  • in Energieversorgungsunternehmen
  • bei Betreibergesellschaften von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien
  • bei Investitions- und Förderbanken
  • in Planungs- und Ingenieurbüros
  • in der Aus- und Weiterbildung
  • in internationalen Entwicklungsprojekten (GTZ oder des DED)
  • bei Projektträgern und Förderinstitutionen 

Einfach und schnell - unsere Online-Bewerbung

Wir sind nicht an konkrete Einschreibefristen gebunden. Um jedoch eine reibungslose Abwicklung Ihrer Bewerbung zu garantieren und Ihnen entsprechende Vorbereitungszeit auf den Studienbeginn zu ermöglichen, bitten wir Sie um eine frühzeitige Bewerbung.

Das Studium (fast alle Studiengänge betreffend) beginnt zum Sommersemester in der Regel Mitte März und zum Wintersemester Mitte September.  Basis- und Vorkurse finden ein bis zwei Wochen zuvor statt.

Die Bewerbung zu einem oder mehreren unserer Studiengänge erfolgt ganz komfortabel online unter https://campus.fh-hamm.de. Einmal angemeldet können Sie ganz bequem Ihre Daten eingeben und Zeugnisse und andere Formulare hochladen.

Wir benötigen von Ihnen:

  • Beglaubigtes Abschlusszeugnis (Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung)
  • unterschriebener Lebenslauf
  • Foto
  • Krankenkassenbescheinigung
  • Exmatrikulationsbescheinigung (für Masterprogramme)
  • Beglaubigtes Bachelorabschlusszeugnis (für Masterprogramme) 

Wichtig:
Sie können sich auch dann bewerben, wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung (Abiturzeugnis o.ä.) noch nicht vorliegen haben. Reichen Sie uns Ihre Unterlagen ganz einfach bis zum Studienstart nach.

Die SRH Hochschule Hamm ist eine private Hochschule, die nicht vom Staat, sondern durch Gebühren der Studierenden getragen wird. Sie ist Teil der SRH Holding, einer der ältesten und größten Bildungsanbieter Deutschlands. Warum das wichtig ist: Damit ist gewährleistet, dass ihr Studium sicher ist.

Ihr Erfolg und Ihre Karriere sollten nicht an finanziellen Gegebenheiten scheitern. Bildung ist ein Gut, in das es sich lohnt zu investieren – eine Investition in die eigene Zukunft. Und seien Sie versichert: Sie als unser Studierender bekommen viel, sehr viel zurück. Eine exzellente akademische und in die Zukunft ausgerichtete Ausbildung, Professoren, die sich um Sie kümmern, optimale Studienbedingungen in kleinen Gruppen und ein früher Eintritt in das Berufsleben.

Sehen Sie sich doch schon einmal unsere PDF-Präsentation zu Finanzierungsmöglichkeiten an.

Übrigens:
Die Kosten für ein Zweit- oder Aufbaustudium sind in vollem Umfang als Werbungskosten absetzbar. Bitte fragen Sie Ihren Steuerberater/ in, welche Möglichkeiten der steuerlichen Abzugsfähigkeit von Studiengebühren/ -aufwendungen bestehen.

Wichtiger Hinweis
zum Studienbeginn zum Sommersemester in der Studienform des Präsenz-/Dualen Studiums des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen Energiewirtschaft (B. Sc.)

Kennen Sie eigentlich ...

... das "Institut für integrative Energiewirtschaft"? Noch nicht?

Das Institut hat sich zum Ziel gesetzt bei der Erarbeitung von Lösungen, beim Umbau zu einer  neuen integrativen Energiewirtschaft zu helfen und den Unternehmen der Energiewirtschaft im Sinne eines  Change Management zu unterstützen. Die Erarbeitung von Lösungen kann sowohl einen technischen als auch einen ökonomischen Schwerpunkt beinhalten. Des Weiteren sollen durch Studien und wissenschaftlichen Arbeiten sowie durch Kommentierungen die Entwicklungen hin zu eine integrativen „neuen“ Energiewirtschaft kritisch und konstruktive gestärkt werden.

Michael Berger
Institutsleiter Prof. Dr. Michael Berger

Fakten zum Thema Energie - Wusstest du eigentlich ...

... dass 100-maliges Googeln fast so viel Strom verbraucht, wie eine Glühbirne mit 60 Watt in einer halben Stunde. Die Datenzentren des Suchmaschinenriesen verbrauchen nämlich sehr viel Energie. Nach Angaben des Konzerns ca. 0.013% des weltweiten Energiebedarfs. Damit könnte man dauerhaft 200.000 Haushalte versorgen. Also häufiger Nachdenken, als Google zu fragen... Es sei denn ihr sucht etwas über die SRH Hochschule und die Studiengänge; dann dürft ihr.

Wetterballon-Experiment der SRH Hochschule Hamm

SRH Stratosphäre Energiewirtschaft

27,5 Kilometer stieg der Wetterballon bei einem Experiment der SRH Hochschule Hamm 2015. Das sogenannte Stratosphären-Projekt, in Kooperation mit dem Märkischen Gymnasium Hamm, dem zdi-Zentrum und der Hammer Wirtschaftsförderung und mit finanzieller Unterstützung der Regionaldirektion der Agentur für Arbeit und dem Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung, war damit eine voller Erfolg des Fachbereichs Energie und der Studierenden des Studiengangs des Wirtschaftsingenieurwesens Energiewirtschaft. 2016 ist ein weiterer Versuch geplant. Schaut doch mal in unsere News. Vielleicht findet ihr dort schon etwas.

Fragen zum Studiengang? Sprechen Sie uns an.

Persönliche Beratung

Andre Hellweg

Andre Hellweg (M.A.)

Hochschulteam

Kommunikation/Studienberatung Bewerber & Interessenten
Marketing
Raum 3.086
Platz der Deutschen Einheit 1
59065 Hamm
Telefon +49 2381 9291-124
Telefax +49 2381 9291-199
E-Mail schreiben

Unser Dekan

Hans-Friedrich Hinrichs

Prof. Dr.- Ing. Hans-Friedrich Hinrichs

Fachbereichsleiter Energie

Dekan des Fachbereichs Energie
Platz der Deutschen Einheit 1
59065 Hamm
Telefon +49 2381 9291-146
Telefax +49 2381 9291-199
E-Mail schreiben

... oder direkt anfordern.

Benötigen Sie mehr Material über diesen Studiengang?

Informationsmaterial anfordern

Interessante Inhalte

Durchführung eines Versuchs

Schnupperstudium

Zwei Studieninteressierte beim Bewerbungsgespräch

Beratung von Bewerbern & Studieninteressierten

Der Joule-Thomson-Effekt

Stimmen zum Studium

Stephan Hermann

Obwohl ich aus Ravensburg komme, hat mich der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Energiewirtschaft so sehr überzeugt, dass ich den Schritt gewagt habe und nach Hamm gezogen bin. Dies habe ich nie bereut.

Stephan Hermann

Student Wirtschaftsingenieurwesen Energiewirtschaft (B.Sc.)

Prof. Dr. Hans-Friedrich Hinrichs

Ich lehre an der SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm, weil ich die Studierenden mit meiner langjährigen Erfahrung als Geschäftsführer auf die beruflichen Herausforderungen in Industrie, Handel und Dienstleistung optimal vorbereiten möchte.

Prof. Dr. Hans-Friedrich Hinrichs

Dekan für Energiewirtschaft