Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Studium Master Management Energiewirtschaft Fern
Management Energiewirtschaft (M.Sc.)

Fernstudium

Management Energiewirtschaft (M.Sc.)
Fernstudium

Management Energiewirtschaft (M.Sc.) Fernstudium

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Loren Senci (B.A.)

Die Masterabsolventen unterstützen bei der Generierung und Umsetzung von Maßnahmen als Folgen der Energiemarktliberalisierung, der Optimierung des Handels- und Portfoliomanagements und im operativen Consulting bei der Optimierung von Umsatz, Gewinn, Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit. Bitte beachten Sie die Hinweise zum Sommerstart.

Weiteres Masterstudienmodell: Präsenzstudium

Hier finden Sie alle Info zum Fernstudium - Das Hammer-Modell mit maximaler Flexibilität und ohne Präsenzphasen.

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Loren Senci (B.A.)

  • Übersicht
Alle Fakten auf einen Blick
Übersicht
Abschluss Master of Science
Credit Points

120 CP

Regelstudiendauer

4 Semester (2 Jahre) oder 6 Semester (3 Jahre)

Studienbeginn

Sommer- oder Wintersemester

Studienmodell Fernstudium
Zugangsvoraussetzungen

Studienbewerber haben den Nachweis von mindestens 180 Credit Points (ECTS) über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Bachelor) des Wirtschaftsingenieurwesens vorzugsweise in den Fachrichtungen, Energiewirtschaft, Energie- oder Elektrotechnik, bzw. den Nachweis eines vergleichbaren Abschlusses an einer ausländischen Hochschule, zu erbringen.

Sprachen Deutsch
Studiengebühren

395 Euro/Monat bzw. 290 Euro/Monat.  

Die Hochschule bietet Finanzierungsberatungen an.
Hier finden Sie unsere Gebührenordnung

Akkreditierung

Dieser Studiengang wurde von der Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen (AQAS) akkreditiert.

Auslandssemester

Nicht vorgeschrieben jedoch in Absprache mit dem International Office möglich.

Bewerbung

Wir sind nicht an konkrete Einschreibefristen gebunden. Um jedoch eine reibungslose Abwicklung Ihrer Bewerbung zu garantieren und Ihnen entsprechende Vorbereitungszeit auf den Studienbeginn zu ermöglichen, bitten wir Sie um eine frühzeitige Bewerbung. Das erspart Ihnen viel Zeit.

Nur für ausländische Studierende: Es ist ein Nachweis des B2-Sprachlevels der deutschen Sprache erforderlich.

Inhalte, Ziele und Ablauf des Studiums

Erfolgsfaktor Management Energiewirtschaft

Der Masterstudiengang vermittelt ein ganzheitliches, Führungs- und Fachverständnis in anwendungsorientierter Ausrichtung und ist besonders geeignet für Interessierte mit der Karriereausrichtung „Generalist in Fach- und Führungsverantwortung, speziell der Energiebranche“. 

Der Master of Science Management Energiewirtschaft richtet sich an Bachelorabsolventen, die Logistik, BWL oder Technik studiert haben. Die Hochschule wendet sich insbesondere an Berufstätige, die Ihre Karriereperspektiven optimieren möchten und daher in 4 oder 6 Semestern berufsbegleitend einen Masterabschluss erhalten möchten. Berufstätigen, die sich im Rahmen einer Vollzeitbeschäftigung [beruflich] besonders engagieren, empfiehlt die Hochschule die 6-semestrige Variante.

Der Masterstudiengang richtet sich vornehmlich an potentielle Bewerber, mit erfolgreich abgeschlossenem Erststudium des Wirtschaftsingenieurwesens vorzugsweise in den Fachrichtungen, Energiewirtschaft, Energie- oder Elektrotechnik, die als Absolventinnen und Absolventen einen weiterführenden konsekutiven Masterstudiengang belegen wollen.

Inhalt

Auf der Basis eines abgeschlossenen Erststudiums wird dem Studieninteressierten dieses Studienganges eine Perspektive für eine praxisorientierte Weiterqualifizierung auf Masterniveau geboten. Der Studiengang baut auf der vorhandenen Qualifikation auf und befähigt den Studierenden, durch das Angebot fachrelevanter, aktueller Ausbildungsinhalte in der definierten Schwerpunktausrichtung des Masterstudienganges eine berufliche und persönliche Weiterentwicklung und –qualifizierung zu erlangen. Durch das Masterstudium treibt der Studierende seine persönliche Karriereentwicklung mit dem Ziel voran, eine international anerkannte Qualifikation im Management in der Energiebranche zu erreichen.

Durch das Erststudium und der Bildung von vier spezifischen Themenschwerpunkten (den kompletten Lehrplan entnehmen Sie bitte dem Curriculum) im Masterstudium

  • Energie-Branchen Knowhow,
  • Soft Skills / Persönliche Kompetenzen,
  • Wirtschaftswissenschaft und
  • Informationssysteme

definiert der Absolvent sein individuelles berufliches Qualifizierungsprofil, welches der Absolvent für die Bewältigung unterschiedlichster Aufgaben in Unternehmen der Energiebranche benötigt. Die Studierenden erwerben wissenschaftlich fundiertes Fachwissen in Bezug auf die gesamte Gestaltung und den Betrieb von lokalen bis globalen Wertschöpfungsketten auf der Basis speziell aktueller Einflussfaktoren der Energiebranche, sowohl innerhalb als auch über die Unternehmensgrenzen hinaus.

Ihr Studiengang - in Semester aufgeteilt 

1. Semester
Credit
Points
Strategieberatung6
Smart Energy Technologies6
International Management6
Process Design & Management6
Kommunikation & Wissensmanagement6
2. Semester
Credit
Points
Europäisches Energierecht, Politik und Regulierung6
Nachhaltige Unternehmensentwicklung in Energiewirtschaft6
Operations Research6
Wirtschaftspsychologie & -philosophie / Leadership*6
Business Intelligence6
3. Semester
Credit
Points
Change Management in der Energiewirtschaft6
Internationales Wirtschaftsrecht6
Intercultural Competences6
Netzmanagement6
E-Business/Informationssysteme in der Energiewirtschaft6
4. Semester
Credit
Points
Masterthesis inkl. Kolloquium30
Pro Semester benötigte Credit Points30
Benötigte Credit Points insgesamt120

* englischsprachige Lehrveranstaltung

Ziele

Ziel des Studienganges ist die praxisbezogene Qualifizierung von Studierenden, um sie für Fach- und Führungsfunktionen in Aufgabenfelder in national und international agierenden Unternehmen der Energiebranche vorzubereiten. Ein weiteres Ziel des Studiengangs "Management Energiewirtschaft" ist es, Studierenden das Können zu einer selbstständigen, praxisorientierten Berufstätigkeit in Bezug auf Team- und Personalführung, operativen und strategischen Management sowie der partizipativen bzw. leitenden Funktion in Implementierungs- und Optimierungsprojekten, zu vermitteln.

Das Fernstudium fast ohne Präsenzphasen mit maximaler Flexibilität

Das Studium ist modular aufgebaut und erstreckt sich über einen Zeitraum von 16 Vorlesungswochen mit einer anschließenden Prüfungswoche. Pro Semester finden ca. acht sogenannte Synchron-Vorlesungstage statt. Diese werden an Samstagen abgehalten.

Synchron bedeutet: Die Veranstaltungen werden vor Ort an der Hochschule gehalten und gleichzeitig - also synchron - als interaktive Online-Vorlesung ins Internet übertragen (Virtueller Seminarraum). Darüber hinaus finden an einigen Abenden pro Woche Webinare (Online-Vorlesung) statt (ca. zwischen 18.30 und 20.00 Uhr). Unsere Fernstudierenden können dadurch völlig ortsunabhängig studieren und müssen - mit kleinen Ausnahmen, wie z. B. das Kolloquium oder die Abschlussarbeit - während ihres Studiums nicht zur Hochschule kommen. Aufzeichnungen der Webinare unterstützen das Studium nachhaltig. Und selbst Prüfungen können wohnortnah abgelegt werden.

Hier erfahren Sie mehr über das flexible Hammer Fernstudienmodell.

Karriere, Perspektiven

Perspektiven auf dem Energiemarkt

Neben der reinen Berufstätigkeit als Energie-Manager schafft der Absolvent mit dem akademischen Abschluss Master of Science die Möglichkeit sowohl in übergreifenden Managementfunktionen als auch in anderen affinen und komplementären Bereichen zu arbeiten.

Zukünftiges Bestehen wird nur denjenigen Unternehmen möglich sein, die diese Aktivitäten proaktiv treiben und produktivitätssteigernde Maßnahmen schon im Vorfeld ergreifen.

Ereignisse wie in Fukushima führen zur weiteren Beschleunigung des Ausbaus erneuerbarer Energien, speziell in Deutschland. Studien wie die „Studie zum Potenzial der Windenergienutzung an Land“ des IWES, Kassel, Stand 3/2011 zeigen, dass zwar bis zu knapp zwei Drittel des bundesrepublikanischen Stroms durch Onshore-Windkraftanlagen erzeugt werden können, aber auch, dass bei exklusivem Einsatz von Onshore-Windkraftanlagen ein Drittel des Stroms fehlen würde. Somit sind weitere Erneuerbare Energietechnologien zwingend erforderlich. Diese führen z.B. als Offshore-Windkraftanlagen zur massiven Veränderung der Energieverteilungswege. Notwendige Speichertechnologien zur Überbrückung windarmer Zeiten sind ebenso nur absolut rudimentär implementiert, bedürfen also in den kommenden Jahrzehnten einem massiven Ausbau.

Die heutige Energiebranche ist nach wie vor Öl- und Kohle-, und damit fossil dominiert. Unter der Annahme, dass sowohl der stetig steigende Verbrauch, insbesondere durch die stark wachsenden Volkswirtschaften der Schwellenländer, als wahrscheinlich angenommen werden kann, und gleichzeitig die Reservenverfügbarkeit rückläufige Tendenzen aufzeigt, muss geschlossen werden, dass Energie aus fossilen Energieträgern schon mittelfristig deutlich höhere Ausgaben für die Energieverwendenden bedeutet. Dies wird den Ausbau alternativer Energieträger und -konzepte, sowie Speicher- und Nutzungskonzepten und deren Implementierung deutlich beschleunigen.

Vorstände, Geschäftsführer und Betriebsleiter energieintensiver Unternehmen erkennen deutlich, dass die Energiekosten eines Unternehmens der wettbewerbsbestimmende Faktor der nächsten wirtschlichen Dekade sein werden.

Eine Analyse des Arbeitsmarktes hat ergeben, dass die Unternehmen der Energiebranche einen hohen Bedarf an Energie Managern haben. Viele Expertengespräche mit Unternehmen und eigene Erfahrungen der an der Entwicklung beteiligten Professoren haben die Profilgestaltung des Masterstudiengangs Management Energiewirtschaft geprägt.

Doch auch neben der reinen Berufstätigkeit als Energie-Manager sind diese Fachkräfte gefragt, so zum Beispiel in der Geschäftsführung, strategischen Unternehmensführung, Leiter Portfoliomanagement, Leiter strategischer Einkauf, Leiter Marketing und Vertrieb, Projektleitung strategischer Projekte, Unternehmensberatung und Consultant.

Bewerbung

Einfach und schnell - unsere Online-Bewerbung

Wir sind nicht an konkrete Einschreibefristen gebunden. Um jedoch eine reibungslose Abwicklung Ihrer Bewerbung zu garantieren und Ihnen entsprechende Vorbereitungszeit auf den Studienbeginn zu ermöglichen, bitten wir Sie um eine frühzeitige Bewerbung.

Das Studium (fast alle Studiengänge betreffend) beginnt zum Sommersemester in der Regel Mitte März und zum Wintersemester Mitte September. Das aktuelle Startdatum pro Semester finden Sie immer auf der Startseite. Basis- und Vorkurse finden ein bis zwei Wochen zuvor statt.

Die Bewerbung zu einem oder mehreren unserer Studiengänge erfolgt ganz komfortabel online unter https://campus.fh-hamm.de. Einmal angemeldet können Sie ganz bequem Ihre Daten eingeben und Zeugnisse und andere Formulare hochladen.

Wir benötigen von Ihnen:

  • Beglaubigtes Abschlusszeugnis (Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung)
  • unterschriebener Lebenslauf
  • Foto
  • Krankenkassenbescheinigung
  • Exmatrikulationsbescheinigung (für Masterprogramme)
  • Beglaubigtes Bachelorabschlusszeugnis (für Masterprogramme) 

Wichtig:
Sie können sich auch dann bewerben, wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung (Abiturzeugnis o.ä.) noch nicht vorliegen haben. Reichen sie uns ihre Unterlagen ganz einfach bis zum Studienstart nach.

Investieren Sie in Ihre Zukunft – wir sagen Ihnen warum

Die SRH Hochschule Hamm ist eine private Hochschule, die nicht vom Staat, sondern durch Gebühren der Studierenden getragen wird. Sie ist Teil der SRH Holding, eine der ältesten und größten Bildungsanbieter Deutschlands. Warum das wichtig ist: Damit ist gewährleistet, dass ihr Studium sicher ist.

Ihr Erfolg und ihre Karriere sollten nicht an finanziellen Gegebenheiten scheitern. Bildung ist ein Gut, in das es sich lohnt zu investieren – eine Investition in die eigene Zukunft. Und seien Sie versichert: Sie als unser Studierender bekommen viel, sehr viel zurück. Eine exzellente akademische und in die Zukunft ausgerichtete Ausbildung, Professoren, die sich um Sie kümmern, optimale Studienbedingungen in kleinen Gruppen und ein früher Eintritt in das Berufsleben.

Sehen sie sich doch schon einmal unsere PDF-Präsentation zu Finanzierungsmöglichkeiten an.

Übrigens:
Die Kosten für ein Zweit- oder Aufbaustudium sind in vollem Umfang als Werbungskosten absetzbar. Bitte fragen Sie Ihren Steuerberater/ in, welche Möglichkeiten der steuerlichen Abzugsfähigkeit von Studiengebühren/ -aufwendungen bestehen.

Fragen zum Studiengang? Sprechen Sie uns an.

Persönliche Beratung

Loren Senci (B.A.)

Hochschulteam

Assistentin Marketing & Kommunikation
Studienberatung Bewerber & Interessenten

studienberatung.HSHA@srh.de
loren.senci@srh.de
Platz der Deutschen Einheit 1
59065 Hamm
Telefon +49 2381 9291-154
Telefax +49 2381 9291-199
E-Mail schreiben

Unser Dekan

Hans-Friedrich Hinrichs

Prof. Dr.- Ing. Hans-Friedrich Hinrichs

Fachbereichsleiter Energie

Professor für WI.-Ing. Energiewirtschaft

Hans-Friedrich.Hinrichs@srh.de
Platz der Deutschen Einheit 1
59065 Hamm
Telefon +49 2381 9291-146
Telefax +49 2381 9291-199
E-Mail schreiben

... oder direkt anfordern.

Benötigen Sie mehr Material über diesen Studiengang?

Informationsmaterial anfordern

Interessante Inhalte

Durchführung eines Versuchs

Schnupperstudium

Zwei Studieninteressierte beim Bewerbungsgespräch

Beratung von Bewerbern & Studieninteressierten

Stimmen zum Studium

Anton Baev

Bei Fragen zum Studium oder Beruf stehen mir Dozenten mit langjähriger Berufserfahrung in der Energiewirtschaft zur Verfügung. Die bereits im Bachelorstudium geknüpften Kontakte kann ich so im Masterstudium weiter ausbauen und darüber hinaus mein „Berufsnetzwerk“ für meine weitere berufliche Zukunft erweitern.

Anton Baev

Student Energiewirtschaft (M.Sc.)

Prof. Dr. Michael Berger

Für die Energiewirtschaft haben wir ein Studium aufgesetzt, das auf einer fundierten Ingenieur- und Ökonomieausbildung basiert und dabei großen Wert auf die Bedeutung des Marktrollenkonzepts und das notwendige Wissen der unterschiedlichen dezentralen und erneuerbaren Energieversorgung gelegt.

Prof. Dr. Michael Berger

Leiter des Instituts für integrative Energiewirtschaft